Verantwortung und Erinnerungskultur

Kranz zum Gedenktag

Es ist für uns kein Pflichttermin, sondern ein Bedürfnis.

Der Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust am 27. Januar wird auch in Barsinghausen begangen. Erinnerung an den Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz-Birkenau und an Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt, die den Holocaust nicht überlebten.

Im Januar 2021 wurde angesichts der Pandemiesituation auf Reden verzichtet.

Es waren trotz der Einschränkungen rund 20 Bürgerinnen und Bürger zum Gedenken gekommen. Dank an die Menschen, die sich auch der städtischen Siegfried Lehmann – Stiftung verbunden fühlen. Die Stiftung sieht ihre Aufgabe darin, „durch das Gedenken an Siegfried Lehmann und seine Familie, die Erinnerung an die Schicksale der jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger wach zu halten“ (Stiftungssatzung § 2). Eine barsinghäuser Familie und ihre, letztlich unsere gemeinsame Geschichte!

Der Stiftung verdanken wir die regelmäßige Verleihung des Siegfried Lehmann- Preises und die Verlegung der Stolpersteine in unserer Stadt. Schauen Sie doch auch einmal nach den Spuren in Ihrer Nähe…

Ein tolles Engagement für die Erinnerungskultur und stete Mahnung unserer Verantwortung für die Zukunft.

frühere Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.