Baumschutz

Im Februar dieses Jahres haben wir die Aufnahme eines Tagesordnungspunktes für den Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt beantragt. Wir bitte um einen „Sachstandsbericht über die Stand- und Verkehrssicherheit der Bäume auf städtischen Grundstücken im Stadtgebiet“.

Hintergrund dafür ist folgender:

Seit rund eineinhalb Jahren werden regelmäßigen Kontrollen des Baumbestandes durch eine zusätzliche, befristet eingestellte städtische Mitarbeiterin durchgeführt. In dieser Zeit wurden an diversen Bäumen auf städtischen Flurstücken, verteilt über das gesamte Stadtgebiet, Schäden festgestellt. Es wurden Baumpflegemaßnahmen oder Baumfällungen zeitnah angestoßen und umgesetzt. Soweit die Entnahme von Bäumen z. B. Aufgrund von Pilzbefall oder starke Schädigungen aufgrund der Standortbedingungen ursächlich waren, wurden Ersatzpflanzungen vorgenommen. Insgesamt ist das für uns eine sehr positive Entwicklung.

Die regelmäßige Prüfung der Verkehrssicherheit wurde seinerzeit als Daueraufgabe der Stadtverwaltung bzw. des Bauhofes dargestellt. Uns wurde dargelegt, dass eine spezielle Fachexpertise und zusätzliche Kapazitäten erforderlich seien. Wir bitten daher darum, im Rahmen des Sachstandsberichtes darzustellen, in welcher Form die Aufgabe (incl. der Anordnung und Durchführung von Pflegemaßnahmen) mit Auslaufen der befristeten Beschäftigung im Sommer dieses Jahres zukünftig wahrgenommen und in die Aufgaben des Bauhofes integriert werden soll. Wir wollen nicht sehenden Auges Rückschritte im Baumschutz hinnehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.