Soziale Akzente mit finanziellem Augenmaß
Soziale Akzente mit finanziellem Augenmaß

„Bei den Anträgen zum städtischen Haushalt 2016 haben wir uns an der aktuellen Situation der Stadt orientiert und bekennen uns weiterhin zu nachhaltigen Finanzierung aller Vorhaben“, betonen Klein und Beckmann von „Aktiv für Barsinghausen“. Begonnene Projekte sollen abgeschlossen und – wo nötigt – verbessert werden. Aus diesen Überlegungen heraus, schlägt die Fraktion vor, in der Fußgängerzone, Breite Straße, Bänke aufzustellen, um insbesondere älteren Menschen Sitzgelegenheiten anzubieten. Gerade an dieser Stelle werden Viele von Familienangehörigen oder Taxen z.B. vom Arztbesuch oder Einkauf abgeholt und warten.

Für den Bügerpark wollen Klein und Beckmann die nötigen Mittel bereitstellen, um die zentralen Wege zu asphaltieren, um den Park auch für Menschen mit Rollatoren und Kinderwagen attraktiv zu machen. „ Was nützt den Bürgerinnen und Bürgern ein Park in der Nähe, wenn sie Angst haben müssen, auf reinen Schotterwegen zu stürzen?“ kritisiert Klein die bisherige Planung.

Bereits zur letzten Schulausschusssitzung hat Aktiv für Barsinghausen einen Tagesordnungspunkt mit Bericht über die Flüchtlingssituation an den Schulen beantragt. Um gegebenenfalls eine Sprachlernklasse in Kooperation mehrerer Grundschulen einrichten zu können, müssen die Kinder an den gemeinsamen Unterrichtsort transportiert werden. Ein solches Konzept wäre sehr sinnvoll. Sollten diese Kosten nicht vom Land finanziert werden, wird hierfür nach dem Antrag von Aktiv für Barsinghausen ein Haushaltsansatz von maximal 2.000 Euro eingerichtet werden. „Wir müssen endlich beginnen, uns nicht nur Gedanken über die Unterbringung, sondern auch über eine effektive Integration der Flüchtlinge zu machen“, betont Beckmann.

Die bisher bekannten Anträge der anderen Fraktionen können Beckmann und Klein inhaltlich unterstützen, allerdings fehlt den Ratsfrauen bisher ein Hinweis auf eine solide Finanzierung.

Kerstin Beckmann
Bettina Klein

Barsinghausen, den 23.11.2015

Kommentar schreiben: