Integration geht nicht von heute auf morgen!
Integration geht nicht von heute auf morgen!

Stand in den letzten Monaten vor allem die Unterbringung von Flüchtlingen im Mittelpunkt, muss nun die Integration von Menschen mit unterschiedlichen ethnischen, kulturellen und religiösen Wurzeln diskutiert werden. Um die Menschen zu erreichen, muss Integration im unmittelbaren Umfeld der Betroffenen stattfinden.
Wir brauchen einen städtischen Integrationsplan, der sowohl kurz- als auch langfristig angelegt ist und die Einrichtung eines konkreten Ansprechpartners in der Verwaltung für alle Bürger/Innen und Anlieger bei Fragen, Problemen und Anregungen. Dabei ist es notwendig, die Initiativen und Vereine mit einzubeziehen, die bereits in diesem Bereich arbeiten.

Wir haben für den Sozialausschuss am 21.03.2017 die Verwaltung gebeten, über die bisherigen Integrationsbausteine der Stadt zu berichten, auch im Bezug auf die Unterstützung beim Übergang in den Arbeitsmarkt und über die Wohnsituation für anerkannte Asylbewerber/innen.
Der Sozialausschuss tagt am 21.03.2017 ab 18:00 Uhr in der Aula der Albert-Schweitzer-Schule in Großgoltern.

Link zum Antrag: Integrationsplan

Kommentar schreiben: